zurück zur Startseite
Fundgrube - Meine Hilfe für die EU
 
Ich habe in der letzten Zeit nur über die Eurokraten in Brüssel gelästert, jetzt möchte ich als kleines Friedensangebot auch mal ein wenig die Arbeit der Kommissionen unterstützen und habe mir ebenfalls Gedanken über die Normung eines wichtigen Bestandteils unseres menschlichen Daseins gemacht. Da meine Tochter kurz vor der Pubertät steht, fand ich es extrem notwendig, einmal den Entwurf für eine EU- Verordnung für Teenagerpickel und deren Beseitigung zu erarbeiten und möchte jetzt das Ergebnis dieser Überlegungen hier präsentieren.

Verordnung (EG) 1264/2004


Norm für die physikalische Beschaffenheit und Ausdehnung eines EU- gerechten, eitrigen Teenagerpickels und dessen Entfernung..
Folgende äußere Mindestanforderungen müssen vorhanden sein, damit die EU- gerechte Norm erfüllt ist:

Sichtbare Erhebung auf der Hautoberfläche mit einem minimalen Durchmesser von 5,248mm und einer durchschnittlichen Steigung von 10,365 Grad bei einer Mindesthöhe von 3,48mm, aber nicht mehr als 4,26 mm, welcher nicht mehr als 0,21mm unter der Hautoberfläche angesiedelt ist. Die farbliche Schattierung des rötlichen Außenringes liegt zwischen dem Rot der FF6699 und dem CC0000 . Zentrisch angeordnet findet sich die gut sichtbare, eitrige Füllung deren Farbe mindestens dem Farbton FFFFFF entsprechen muss.

Finden sich mehr als drei EU- Pickel auf 4 Quadratzentimeter Gesichtshaut, so ist von EU- Akne zu sprechen, welche mit dem EU- Clerasil (Verordnung 325/2002) zu behandeln ist. Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, ist ein EU- Pickel folgendermaßen zu entfernen:

Ein EU- Pickel darf nur vor einem EU- gerechten Spiegel (Verordnung 1243/2004) entfernt werden. Zur Entfernung eines EU- Pickels müssen der linke und rechte Zeigefinger im Winkel von 110 Grad mit einem Abstand von mindestens 0,3cm zur zentrisch angeordneten eitrigen Füllung am Außenrand des EU- Pickels gleichzeitig angesetzt werden. Die Gesichtsfläche ist parallel zum EU- Spiegel in einem Abstand von 0,3m auszurichten. Bei einer durchschnittlichen Druckstärke von 4,8 Newton, erzeugt durch gleichzeitiges Zusammenschieben beider Zeigefinger, sollte ein deutlich zu vernehmendes Öffnungsgeräusch der oberen, verhärteten Abdeckschicht der zentrisch angeordneten eitrigen Füllung von mindestens 8,4 db entstehen. Die zentrisch angeordnete eitrige Füllung muss sich mit einer Mindestgeschwindigkeit von 32 Stundenkilometern bei einem maximalen Neigungswinkel von 2,45 Grad von der Hautoberfläche entfernen. Hierbei ist eine Streuung von bis zu 15,2 Quadratzentimeter auf die Gesamtfläche des EU- Spiegels zulässig.

Gesichter, deren Pickel diese EU- Norm nicht erfüllen, sind an der Einreise in EU- Mitgliedsländer zu hindern!

zurück zur Fundgrube