Archive for the ‘Allgemeines’ Category

Miese Werbung

Die Ladys auf dem Foto, gefunden hab ich das bei Chatty, werben für ein Alkoholverbot in den USA im Jahr 1919 mit den Worten „Lippen die Alkohol berühren werden nicht unsere Lippen berühren“.

Ich kann mir keinen besseren Grund zum Trinken wünschen als diese Horde auf dem Bild. Auf den Schreck muss ich mir erst mal ’ne Pulle aufreißen, zur Sicherheit.

😉

 

Share

Mudder is‘ auf 180

Jetzt geht das Geschräbbel wieder los !!

Sie steht kurz vorm Herzkasper …

… und er, wer sonst, wäscht seine Tatzen in Unschuld. Oller Heuchler!! Den ganzen Morgen schlawienert er schon um den Busch herum, in dem ein junges Amselpaar seinen ersten Wurf großzieht. Ran kommt er da nicht, wegen seiner Pfunde, da müsste ich ihm schon eine Leiter hinstellen. Kann Mudder aber nicht wissen und startet derweil und stinksauer eine Attacke nach der anderen.

Sie hüpft aufgeregt von links nach rechts …

… und von rechts nach links und ist erst halbwegs beruhigt, nachdem ich den grauen Unhold zum Mittagsschläfchen in das Haus gelockt habe.

Da ratzt er jetzt vor sich hin und Muddern kann sich, wenigstens für ein paar Stunden, wieder um ihre Blagen kümmern. Und das Spektakel geht jetzt tagelang so weiter. Ihr Kerl muss übrigens ’ne richtige Bangebüchs sein, denn von dem hat man weder was gehört noch gesehen.

😉

Share

Drei neue Tenöre ?

Aus den Jungs kann noch richtig was werden.

siehe hier

Share

Ich schmeiss mich wech …

… das ist ja sowas von dösig …

Via Schatzi bei facebook von Youtube …

Share

Mit dem Karneval …

… ist das hier im Kreis so eine Sache für sich. Entweder findet er, wie hier in Versmold, überhaupt nicht statt oder, wie zum Beispiel im nur wenige Kilometer entfernten Harsewinkel, es geht so richtig zur Sache. Eben dort, in Harsewinkel, geht es bereits an Weiberfastnacht hoch her und heute, am Sonntag, toben sich die Narren mit viel „Helau“ beim Unzug in der Innenstadt aus. Naja, und wo getrunken wird da muss ich auch hin.   😉

Harsewinkel ist die Heimat des Landmaschinenherstellers Claas und somit sitzen dort natürlich bereits die jüngsten Narren auf dem Traktor (auch wenn es mal kein Claas ist).

Das Guttenberg Ziel des närrischen Treibens ist, dürfte klar sein. Aber hauptsächlich ging es in diesem Jahr um lokale Themen, wie unter anderem die angestrebte Wiederbelebung der TWE-Strecke Verl-Harsewinkel.

Das Fußvolk war wieder einmal kunterbunt …

… verkleidet oder präsentierte sich in geschlossener dominierender Farbgebung.

Ne Prinzengarde gibt es bei den „K.G. Rote Funken Harsewinkel“ natürlich auch, ist doch wohl logisch. Und deren Wagen sah so aus:

Kamelle, de Prinz kütt. Das Prinzenpaar darf natürlich auch nicht fehlen.

Alles genau so wie bei den Großen im Rheinland ! 😉

Die vielen Wagen, die unzähligen Musikgruppen und Kapellen, die vielen kleinen Vereine, die sich Mühe gemacht und sich auf diesen Tag vorbereitet haben, all die kann ich hier garnicht aufzählen. Der kilometerlange Umzug windet sich jedes Jahr wie eine Riesenschlange durch die Straßen und lockt Besucher aus dem ganzen Umkreis in den Ort. Bis dann am Aschermittwoch wieder alles vorbei ist. Aber bis dahin wird noch so mancher Hektoliter Bier durch jecke Kehlen fließen.

😉

Share

Na endlich !!


Da sind’se ja. Das läßt hoffen 🙂

Share

Der neue Handballtempel …

… ist eröffnet, und das mit einer spannenden Partie. Lübbecke gegen Lemgo trennten sich am Ende 34:34. Das hört sich langweilig an, war es aber nicht. So schreibt es wenigstens die Presse. Für das Spiel habe ich leider keine Karten bekommen, dafür habe ich mir dann die Halle heute bei einem Turnier zwischen den Vereinen der Ortsteile genauer angesehen.

Ich finde sie recht gelungen mit einer guten Atmosphäre. Sicherlich kann die Stadt stolz auf diese Halle sein, die zudem auch den Schulen dringend gefehlt hat.

So wie hier beim heutigen Turnier werden hoffentlich noch viele Tore fallen.

Während innen zum  Eröffnungstermin alles rechtzeitignfertig geworden ist, wird es im Außenbereich noch etwas dauern, bis alle Arbeiten abgeschlossen sind. Spätestens zum Frühling hin kann das neue Glanzstück dann auch von Außen erblühen.

😉

Share

Dann lieber wieder Schnee …

… als dieses nasse Schmuddelwetter. Nachdem die Schneeberge in Rekordzeit getaut sind …

… zeigt sich wieder die Tristesse des Januars, wenn man einen Spaziergang durch die matschige Natur macht. Ich verfluche das! Wenn man sich die leeren Felder ansieht, könnte man denken, wir leben in der Region …

… vom Reisanbau. Überall steht das Wasser. Einen Lichtblick gibt es aber: Während die Zeit zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang am 21. Dezember, berechnet auf Versmolder Koordinaten,  7,46 Std. betrug, sind es heute am 09.01. schon 8,05 Std. Es geht aufwärts.

🙂

Share

Na dann …

… wünsche ich doch allen Lesern ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

Share

So schön kann …

… ein eiskalter Winterabend sich heute im Versmolder Bruch präsentieren.

Das hat doch was … 🙂

Share