Archive for September, 2008

Zitat

Dieses Zitat kam mir heute unter die Augen und Selbiges fand ich schon bemerkenswert:

„Nicht der Sozialismus, nicht Terroristen, 10.000 Banker haben mit ihrer Gier und dem Missbrauch der freien Marktwirtschaft den Westen in die Knie gezwungen.“

Josef Bulva, Finanzexperte aus Monaco

Er muss wissen, wovon er spricht, denk‘ ich mir mal.

Share

LGS

Gestern, am Sonntag, hat es dann geklappt und wir sind zur Landesgartenschau nach Rietberg gefahren. Als Fazit würde ich sagen: „Lange Wege, wenig Eindrücke“. Das Gelände ist zwar riesig, man läuft sich dort ’nen Wolf, aber so richtig interessant fand ich es nicht.

Bei dem Superwetter war der Andrang schon heftig, allerdings verläuft sich die Masse auch auf der großen Fläche. Beschauliche Kahnfahrten auf der Ems waren auch möglich und das mit original Spreewaldkähnen. Die Fahrtstrecke an sich war aber doch etwas eintönig und kurz. 🙂

Gefallen haben mir die Partnerschaftsgärten verschiedener Gemeinden, die sich originell präsentiert haben.

Vermisst habe ich Anregungen, die man auch im eigenen Garten umsetzen kann. So die einfachen guten Ideen. Aufwendige Badeteiche sehen zwar schön aus, sind für mich aber „eine Nummer zu groß“. 😉

Auf jeden Fall war es schon gut, dass wir dorthin gefahren sind. Man muss ja mitreden können… 🙂

Share

Herbstlich(t)

In wunderschönem Herbstlicht habe ich mit der Kamera gestern eine alte, fast verfallene Gärtnerei durchstöbert und dabei so manches schöne Arrangement vor die Linse gekriegt.  In den nächsten Tagen gibt es davon mehr zu sehen.

Heute will ich das gute Wetter noch nutzen und nach Rietberg zur Landesgartenschau fahren. Viele Gelegenheiten habe ich nicht mehr dazu, am 12 Oktober ist dort Feierabend. Ich bin mal neugierig, was mir da so vor’s Objektiv kommt… 🙂

Share

Home Sweet Home

Die Zeit ist anscheinend reif.  Ich mag sie nicht so besonders, die dicken Spinnen, aber ich dulde sie. Chefin duldet sie nicht, so manche stirbt den Heldentod im Staubsauger, wenn sie kein sicheres Versteck hat.

Die doch recht kalten Nächte sorgen dafür, das Spinnen wieder in Scharen die Kellerfenster stürmen. Ich habe zwar Fliegengitter vor den Fenstern und auch feinmaschige Netze über den Lichtschächten, beides hält die posierlichen Krabbler aber keinesfalls auf. Der Deubel weiß, wo die überall ihre Lücke finden. 🙁

Share

Sonntagswetter

Ist das heute nun ein schöner Spätsommer- oder ein schöner Frühherbsttag ?

Das ist aber auch eigentlich schiet egal, jedenfalls ist passendes Wetter für einen Spaziergang oder eine Radtour im Versmolder Bruch. Wenn die Gegend hier auch nicht so spektakulär aufregend ist so eignet sie sich jedoch vorzüglich zum radeln. Nix als plattes Land ohne Steigungen. Und bei der Gelegenheit habe ich auch meinen Grauverlauffilter bei passender Bewölkung testen können. Gar  nicht so übel, so’n Ding. Die Wolken lassen sich entschieden besser bei gleichzeitig gut belichteter Landschaft darstellen. Das geht natürlich auch kunterbunt, aber SW gefiel mir hier entschieden besser.  😎

Share

52/37

Das Thema bei Projekt52 ist diesmal „Spaziergang bei Nacht“. Sari hat es mit diesen Worten definiert:

Der Herbst kommt, es wird langsam wieder früher dunkel draußen und bei Nacht sieht die Welt einfach mal anders aus. Dinge können gruseliger oder auch romantischer erscheinen, sie erhalten eine andere Ausstrahlung. Ich fordere Euch hiermit nun also auf mal im Dunkeln durch die Welt zu wandeln und einen schönen Nachtaugenblick für uns festzuhalten. Ich bin gespannt…

Ich habe einfach mal einen Spaziergang gemacht, einmal um die Siedlung, bei herrlichem Wetter und natürlich bei Nacht. Am Ende habe mich für diese Aufnahme an den Bahnschienen entschieden.  Mich zieht’s halt zur Eisenbahn. 😉

Share

78468

Endlich konnte ich heute einmal die 78468 der Eisenbahntradition Lengerich hier vor Ort im Bild festhalten. Anlässlich einer Sonderfahrt zur Großkirmes nach Ibbenbüren hielt der Zug auch in Versmold. Feinstaub ist für die Dampflok wahrscheinlich kein Thema, die macht nur Grobstaub. 🙂

Und wer es gerne nostalgisch und etwas dokumentativer mag, dem gefällt vielleicht diese Aufnahme der Maschine:

Alte Dampfloks machen sich in SW immer noch am besten. 😉

Share

52/36

Licht und Schatten, das ist Thema bei Projekt52 in dieser Woche. Wenn man sich darüber Gedanken macht, dann fällt einem so einiges ein. Licht und Schatten, Letzterer ist vom Licht abhängig und von einem Objekt, das ihn projeziert. Der Schatten ist irgendwie also immer der Dumme. 😉

Ohne Licht gibt es ihn nicht. Wenn ich die Leuchte drehe, muss er zwangsläufig mit und verändert sich, ob er will oder nicht. Als Schatten steht man schon ganz schön blöde da.

Ich hätte das gerne etwas indirekter dargestellt, vielleicht auch ein wenig verschlüsselt und auf die Gesellschaft bezogen. Aber da stelle ich dann schnell fest, wann ich an Grenzen stoße, die ein Hobbyknipser nicht so einfach durchbrechen kann. Da fehlt Equipment und da fehlten mir in diesem Fall auch Darsteller.

Share