Warning: Use of undefined constant widget_share_on_facebook_register - assumed 'widget_share_on_facebook_register' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/21/d77207062/htdocs/versmoldblog/wp-content/plugins/shareonfacebook.php on line 269
Stadtfest-Rückblick « versmoldblog

Stadtfest-Rückblick

Im Großen und Ganzen war das wieder einmal ein gelungenes Stadtfest, allerdings wäre es noch um Längen besser gewesen, hätte Petrus ein Einsehen gehabt und mitgespielt. So ist der Freitagabend leider total im Dauerregen untergegangen. Nur wenige haben sich noch auf die Straße getraut, um „ABBA-Review“, einer ausgezeichneten Coverband auf der Rathausbühne bzw. Harmony central, einer A-capella Gruppe, Gehör und verdienten Applaus zu schenken. Ich hab‘ mich auch ins Trockene verzogen. Etwas besser war der Samstag, da hörte es um 21:00 Uhr endlich auf zu dröppeln. Eine Stunde zu spät für die Schlagersängerin Sylvia Martens, die noch um jeden Zuhörer kämpfen musste.

Etwas leichter hatten es die folgenden Gruppen während der „Trockenperiode“ an diesem Abend. Am Rathaus gastierte das Rex Richter Quintett, allerdings mit weniger Erfolg als die Gruppe „The Stones“ auf der Bühne am Marktplatz. „The Stones“ spielte die Musik, die der Name schon vermuten lässt, die Hits der Rolling Stones, und brachten das Publikum rund um den Schweinebrunnen zum kochen, trotz der herbstlichen Kühle. Rex Richter spielte ebenfalls, was der Name vermuten lässt, nämlich die alten deutschen Schlagerschätzchen. Ich bin dann am Ende doch bei den Stones geblieben, da ging die Post ab.  😉

Das Rex Richter Quintett.

Sonntag war ja endlich mal ordentliches Wetter und da kamen auch alle aus ihren Häusern. Es war proppevoll am Nachmittag. Eine Premiere am Sonntag war das erste Versmolder Entenrennen auf dem Aabach. Der Start war spektakulär, böse Zungen sind sicherlich geneigt, den Ortsnamen in ‚Entenhausen‘ abzuändern. 🙂

1600 gelbe Pullerentchen tummeln sich hier im Wasser und treten ihre ca. 15minütige Reise bis ins Ziel an. Man konnte die Tierchen in den Versmolder Geschäften mit einer Startnummer versehen erwerben, der Reinerlös, ca. 4800 Euro kommt den Versmolder Schulen zugute. Die Truppe verstreute sich dann sehr schnell, nach etwa 100 Meter war das Feld schon stark auseinander gezogen.

Das sah in der Realität einfach niedlich aus, wie die Enten mehr oder weniger langsam mit dem Wasser trieben. 🙂  Am Ziel wurde das Feld ganz geschickt über verlegte Feuerwehrschläuche eingefangen. Die ersten hundert Enten, bzw. die Besitzer der Startnummern, gewannen attraktive Preise.

Das war nur ein kleiner Auszug aus den Veranstaltungen am Wochenende hier im Ort, ein vollständiges Resumé wäre viel zu lang.

Am Sonntagvormittag war ich übrigens erst noch in Lippstadt unterwegs, die WLE (Westfälische-Landes-Eisenbahn) feierte ihr 125jähriges Bestehen und da gab es für einen Eisenbahnfan wie mich viel zu sehen. Aber das werde ich in den nächsten Tagen hier noch nachreichen. 🙂

Share

Tags: ,

2 Responses to “Stadtfest-Rückblick”

  1. Rolf sagt:

    Hallo Tom, ich glaube ich wäre auch bei den Stones geblieben 😉
    Das Entenwettrennen ist ein klasse Idee, war bestimmt lustig zuzuschauen.
    Ciao
    Rolf

    Rolfs neuester Blogeintrag…Pfingswasen

  2. Dagmar sagt:

    Hallo Tom,
    das Entenrennen finde ich eine schöne Idee; es hat bestimmt viel Spaß gemacht dort zuzusehen.Ich hätte mir dort auch eine oder mehrere Enten gekauft,
    LG Dagmar

    Dagmars neuester Blogeintrag…Kaum vorzustellen das wir genau vor ei

Leave a Reply