Posts Tagged ‘Versmolder Bruch’

Driving Home For Christmas

Das wäre ein passender Titel zu diesem Bild, das ich beim Fahren durch’s Versmolder Bruch geknipst habe.

So wie es momentan aussieht, werden es ja endlich mal so richtig weiße Weihnachten. Ich find’s gut, vor allem, weil ich das Auto auf dem Gehöft lassen kann. Wenn es so wie gerade jetzt weiter schneit, komm ich hier sowieso nicht mehr aus der Straße heraus. Die Karre liegt jetzt schon immer auf. Aber was soll’s, Gas geben und durch …  😉

Auf diesem Wege möchte ich allen Leserinnen und Lesern, die hier im Blog reinschauen, ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest im Kreise lieber Menschen wünschen. Und bitte keinen Stress, Weihnachten ist ein besinnliches Fest. 🙂

Share

Ist doch toll …

… soviel Schnee und jeden Tag ein bisschen mehr. Man bekommt interessante Lichtstimmungen vor die Linse.

Dafür kann man sich schon einmal kalte Finger und Füße holen.

Mir graut allerdings schon vor der Massenmatsche, wenn das alles einmal taut. 🙁

Und jedem, der über dieses bisschen Schnee meckert, dem kann ich nur folgende Reportage der ARD empfehlen. 45 Minuten über den Jahrhundertwinter 78/79. Gefunden hab ich den Link bei Blechi.

Share

Intermezzo

Manchmal ist Herbst auch ganz nett, nur mal so zwischendurch erwähnt.  🙂

Share

Und nun das Wetter …

… allerdings das von gestern. 🙂

Dem Erfinder des Grauverlauffilter sei Dank, die düsteren Regenwolken lassen sich damit sehr dramatisch und wohlbelichtet ins Bild setzten. So ein schwerer regengeladener Himmel sieht schon, wie ich finde , interessant aus. So richtig wild wird es aber erst, wenn man das ganze in Schwarzweiss umwandelt. Dann wirkt es erst so richtig dramatisch.

So sah das gestern, am Samstag, vor dem Regenschauer am Nachmittag aus Richtung Bruch aus. Weltuntergangsstimmung pur. Ist doch viel spannender als immer nur blauer Himmel. 😉

Schönen Sonntag.

Share

Frühlingsgefühle …

… stellen sich ein, wenn man bei sonnigem Wetter einen Spaziergang durch das Bruch unternimmt. Okay, es ist noch etwas windig und kühl, aber das Licht bringt Körper und Geist wieder ein wenig auf Touren. Das wird auch Zeit nach soviel Winter. 😉

Also los, raus an die Sonne und sich den Wind um die Ohren wehen lassen … 🙂

Share

Where the streets have no name.

Das war einmal, jetzt hat sie einen!

Diese bisher namenlose Verbindung zwischen Kämpen- und Wiesenstraße heisst jetzt Kirchhoffs Allee. Schwedische Mehlbeerbäume wachsen gut gesichert in Reih und Glied. Für sich begegnende Fahrzeuge gibt es auf der jetzt eingeengten Straße Ausweichbuchten. Ich bin neugierig, wann der erste Baum den Stoßstangen zum Opfer fällt.

Der Schnee hat in den letzten Tagen Schwindsucht bekommen. Es regieren im Bruch, das Bild ist von heute nachmittag, wieder die dunklen Farbtöne.

So langsam kommt die Sehnsucht nach Frühling in mir hoch, aber bis es soweit ist, werden wir wohl noch eine Weile bibbern müssen. 😉

Share

Entspannend …

… ist es, bei schönstem Winterwetter einen Spaziergang durch’s Versmolder Bruch zu unternehmen. Vorausgesetzt man hat sich auch warm eingepackt. Der Wind ist derbe giftig dort. Ich finde immer, dass die flache weite Winterlandschaft so ungemein viel Ruhe ausstrahlt. Lediglich die Hessel plätschert munter vor sich hin.

Nur wenige Autos sind hier an diesem Tag unterwegs, da kann man sich schon einmal lang auf die Straße legen, die Perspektive entschädigt.

Im Gegensatz zum Bruch wirkte der Stadtpark an diesem Samstagnachmittag öde und trist. Nur ganz selten begegnet man einem Spaziergänger, meistens sind es Hundehalter, Bello muss auch bei frostigem Wetter Gassi gehen.  😉

Motive waren dort so knapp wie das Licht, die hohen kahlen Bäume sorgen für Schatten. Vielleicht wäre der Stadtpark im Winter mal ’ne Herausforderung für SW-Fotografie. Probieren geht über studieren.  😉

Share

Winterwetter…

…der besten Art lockt sogar Kellerkinder wie mich ins Freie und wenn dann noch ein sogenanntes „schönes“ Bild aus meiner Lieblingsperspektive im Bruch dabei rauskommt, dann ist doch alles in Ordnung. 🙂

Share

Katastrophal…

…aber ich komme zu nix !! Ich hätte heute eigentlich über den Festgottesdienst anlässlich der runderneuerten Petri-Kirche schreiben müssen, ebenso über den Versmolder Umweltpreis, und da gab es in den letzten Tagen noch einiges mehr. Und was mach ich alter Pattjackel… ich sitz im Keller und bastel mir frohgelaunt eine Theke mit Zapfeinrichtung. Sodom und Gomorrha, Schande über mein durstiges Haupt. Aber ich gelobe Besserung, zwei Wochen Urlaub lassen auch wieder Zeit für die Hobbies. Die Nikon habe ich heute mutig entstaubt und  mit ihr einen Blick auf das unfreundliche ostwestfälische Vorweihnachtswetter gewagt.

Nasskalt, schmuddelig und so gar nicht passend zu meiner momentan guten Laune. 🙂

Share

Sonntagswetter

Ist das heute nun ein schöner Spätsommer- oder ein schöner Frühherbsttag ?

Das ist aber auch eigentlich schiet egal, jedenfalls ist passendes Wetter für einen Spaziergang oder eine Radtour im Versmolder Bruch. Wenn die Gegend hier auch nicht so spektakulär aufregend ist so eignet sie sich jedoch vorzüglich zum radeln. Nix als plattes Land ohne Steigungen. Und bei der Gelegenheit habe ich auch meinen Grauverlauffilter bei passender Bewölkung testen können. Gar  nicht so übel, so’n Ding. Die Wolken lassen sich entschieden besser bei gleichzeitig gut belichteter Landschaft darstellen. Das geht natürlich auch kunterbunt, aber SW gefiel mir hier entschieden besser.  😎

Share