Warning: Use of undefined constant widget_share_on_facebook_register - assumed 'widget_share_on_facebook_register' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/21/d77207062/htdocs/versmoldblog/wp-content/plugins/shareonfacebook.php on line 269
WDR2 « versmoldblog

Posts Tagged ‘WDR2’

Schluchz …

Hach wie unangenehm, Ochtrup hat 13 Punkte. Damit ist der Traum vom WDR, Nena & Co. ausgeträumt. Sollte Ochtrup andererseits gewinnen, ist die Entfernung dorthin am 4. September auch nicht so groß, dass man da nicht hindüsen könnte. Warten wir mal ab. Einige der geretteten Bilder von Dienstag hier in Versmold findet man nun in der neuen Fotostrecke vom Finale.

Schönen Freitag wünsch ich. 🙂

Share

12 Punkte !!

Ob das reicht, um einen Tag mit WDR2 zu gewinnen, liegt in den Händen der restlichen 8 Städte, die das Finale noch vor sich haben. Ich hätte hier jetzt gerne Bilder vom Finale vorm Rathaus gezeigt, stattdessen kaspere ich mit einem Datenrettungsprogramm auf meiner Speicherkarte herum. Die Nikon zeigt sich in letzter Zeit extrem „unkooperativ“, das Biest hat mir heute die Karte zerschossen. Das ist bereits das 2. Mal, so dass ich die Kamera nun wohl doch nach fast sechs gemeinsamen Jahren auf den Mond schießen werde. Und das auch noch, wo ich gerade heute das Glück hatte, einen Standplatz zu ergattern, der erste Sahne war mit totaler Übersicht über das Geschehen. Wenn die Datenrettung klappen sollte, werde ich Bilder und einen Bericht unverzüglich nachreichen. Ansonsten bleibt mir nur der Verweis zu den Seiten des WDR, wo es Videos und Bilder von heute nachmittag zu sehen gibt.

Share

Finale o-o-o-o

Der Jubel war groß als Bürgermeister Thorsten Klute heute während der offiziellen Eröffnung des St.-Petri-Markts verkündete, dass Versmold es ins Finale von WDR2 für eine Stadt geschafft hat. Großer Dank geht an alle, die sich dafür in den letzten Tagen engagiert haben.

Am 2. März ist der WDR den ganzen Tag von 9:30 bis 17:00 Uhr in der Stadt und sendet auch von dort. Dann heisst es Punkte sammeln, dann wird es ernst. Bürger und Bürgermeister sind gefordert und erscheinen hoffentlich zahlreich an der Bühne vor dem Rathaus.

Zur Eröffnung der ersten Kirmes des Jahres in Ostwestfalen-Lippe wurden im Anschluss an die Ansprache 1300 Freikarten für die Fahrgeschäfte unters wartende Volk geschmissen – sie regneten von der Drehleiter auf das Volk nieder. Dieser Regen war wesentlich angenehmer wie das Nass, welches immer wieder aus dunklen grauen Wolken fiel. Die Offiziellen der Stadt zeigten sich vom Wetter allerdings völlig unbeeindruckt und drehten eine Runde über den Rummel. Im Musikexpress machten alle eine gute Figur und fühlten sich, wohl auch durch die Schwerkraft, sehr verbunden. Ganz im Gegensatz zu so mancher Ratssitzung …  😉

Ihre gute Laune hat übrigens auch Marion Weike, Bürgermeisterin der Stadt Werther und auf dem Bild links neben unserem Bürgermeister, nicht verloren. Werther hat sich ja ebenfalls in der WDR2-Aktion engagiert, hat es aber leider nicht ins Finale geschafft.

So richtig munter wurde es dann im Autoscooter. Ganz besonders, als die obersten Ordnungshüter der Stadt mitmischten und mal eben und ganz flott die Landesregierung in die Enge trieben. Das kommt auch nicht jeden Tag vor.  😉

Trotz des Regens füllten sich zum Nachmittag die Straßen der Innenstadt, zum Füllen werde ich gleich auch wieder beitragen, allerdings dann ohne Kamera und mit ein wenig Durst. Auf gut Deutsch: „Ich mach ma ’nen Zuch durch’e Gemeinde.“

😉

Share

Auf dem Rückzug …

… ist die Armee der kleinen weißen Flocken, von denen sich einige auf dem Bild recht detailliert auf einem Fahrradsattel tummeln.

Ich habe gegen das Tauwetter keine Einwände, zumal morgen wieder einmal das traditionelle Boßeln vom Kegelverein stattfindet. Boßeln im Schnee wäre nicht so toll. Außerdem beginnt am 26. Februar „Sünne Peider„, die große Innenstadtkirmes in Versmold. Bei zuviel Schnee und bitterkalt wäre auch das nicht toll.

Bei WDR2 für eine Stadt läuft so langsam der Countdown für die Unterschriftenaktion ab. Bisher sind über 5000 Unterschriften zusammen gekommen, dazu kommen noch die Listen der Lotto-Annahmestellen und die „große Unbekannte“, die Online-Stimmen. Die Chancen stehen nicht schlecht für das Finale, noch habe ich viel Hoffnung.

Share

Kinners …

… da muss noch mehr kommen, bitteschön. Wie aus lokaler Presse zu entnehmen war, liegt Werther in der Zahl der abgegebenen Unterschriften im Duell vorne. Das kann ja wohl nicht wahr sein !!!  Wer sich in den öffentlichen Listen nicht verewigen will, der kann das jetzt sofort mit ein paar Mausklicks nachholen, wenn man diesem Link folgt. Das können übrigens auch auswärtige Leser, die Versmold unterstützen wollen.  Und jetzt aber los …

🙂

Share

Das Duell !!

Versmold gegen Werther – das hört sich erst einmal ganz gefährlich an. Ist es aber nicht, denn eigentlich sind die Städte keine echten Gegner, sondern vielmehr auch Verbündete im Kampf um den Sieg. Es geht um die Aktion „WDR2 für eine Stadt„. Über 100 Städte werden teilnehmen und versuchen, genau wie Versmold und Werther, das Finale zu erreichen. Beide Orte kämpfen natürlich für sich, aber auch gemeinsam für den Altkreis. Helfen beim Siegen müssen auch die Bürger: Ab dem 1. Februar können sie mit ihrer Unterschrift ihre Stadt ins Finale der besten 10 helfen. Im März geht es dann im Finale weiter. Listen liegen im Rathaus, öffentlichen Einrichtungen und in den Geschäften aus. Als Belohnung verschenkt sich WDR2 einen ganzen Tag an den Gewinner mit Live Sendungen und Open-Air-Konzerten in der siegreichen Stadt. Das wäre doch mal ’ne echt coole Sache für Versmold. Naja, gut, zur Not auch in Werther.  😉

Also bitte, ab Montag ran an die Listen… 🙂

Share